Medisports Network

(17.12.2010) Bei der Kurzbahn-WM in Dubai haben am heutigen dritten Wettkampftag erneut alle DSV-Schwimmer, die gestartet sind, die Vorläufe überstanden. Paul Biedermann kam als Mitfavorit über die 400m Freistil in 3:41,44 Minuten gerade so als Achter ins Finale.

Besser lief es bei Marco Koch, der sich in 2:05,00 Minuten über die 200m Brust als Dritter für den Endlauf am Nachmittag qualifizieren konnte. Der Einzug ins Halbfinale gelang Steffen Deibler über die 50m Schmetterling (23,10 / Platz acht) und Stefan Herbst über die 50m Rücken (23,98 / Platz zehn).

Markus Deibler verzichtete auf seinen Vorlaufstart über die 200m Lagen. Hier war US-Star Ryan Lochte in 1:53,39 Minuten am schnellsten. Dabei ließ es der 26-Jährige auf der letzten Bahn so ruhig angehen, dass heute Nachmittag mit einer deutlich schnelleren Zeit zu rechnen ist. Nicht unwahrscheinlich, dass er nach der Bestmarke über die 400m Lagen gestern, heute seinen zweiten Einzel-Weltrekord aufstellt. Zu schlagen wäre eine Zeit von 1:51,55 Minuten.

Hier die Vorlauf-Ergebnisse der Deutschen Schwimmer:
50m Rücken männlich:
10. Stefan Herbst 23,98

400m Freistil männlich:
8. Paul Biedermann 3:41,44

50m Schmetterling männlich:
8. Steffen Deibler 23,10

200m Brust männlich:
3. Marco Koch 2:05,00