Medisports Network

(28.06.2011) Morgen wird es ernst für die australische Sprint-Queen Lisbeth Trickett. Die 26-Jährige wird bei einem eigens für sie initiierten Ausscheidungswettkampf um einen Platz in der australischen 4x100m Freistilstaffel schwimmen und ihr Comeback nach fast zwei Jahren Wettkampf-Pause geben.


Bei dem Meeting in Adelaide werden die Athleten um einen Platz als Reserveschwimmer für die australischen Staffelteams kämpfen. Chef-Coach Leigh Nugent hatte diese zusätzliche Chance auf ein WM-Ticket extra für Trickett geschaffen, um der Olympiasiegerin die Teilnahme an den Titelkämpfen in Shanghai zu ermöglichen. Aufgrund der Dopingregularien konnte Trickett bei den eigentlichen australischen Qualifikationswettkämpfen im April noch nicht teilnehmen. Erst jetzt ist sie wieder startberechtigt. Doch in Adelaide geht es für sie nicht nur darum die direkte Konkurrenz zu schlagen. Auch ihre Zeit ist von Bedeutung. Um sich das WM-Ticket zu sichern muss sie unter der Zeit der fünftplatzierten Athletin der australischen Meisterschaften bleiben, welche bei 54,99 Sekunden lag.