Medisports Network

(15.10.2020) Es gibt einen weiteren Coronafall im Vorfeld der International Swimming League und diesmal betrifft es eine der prominentesten Schwimmerinnen der Profi-Schwimmliga: Italiens Superstar Federica Pellegrini wurde positiv auf das Virus getestet und wird somit nicht beim ISL-Start dabei sein.

weiterlesen

(15.10.2020) Der Aufschrei war groß, nachdem am Donnerstag die Sender bekanntgegeben wurden, die die morgen beginnende International Swimming League live im TV oder Internet übertragen werden. Sowohl Deutschland als auch Österreich und die Schweiz sowie weitere europäische Länder wie Spanien, die Niederlande oder Polen fehlten auf der Liste der Gebiete, für die Übertragungsrechte vergeben wurde. Auf Anfrage von swimsportnews versichern die ISL-Organisatoren nun: Es wird die Profiliga auch in Deutschland zu sehen geben - voraussichtlich im Onlinestream über einen eigenen ISL-Channel.

weiterlesen

(14.10.2020) Der finale Zeitplan für die International Swimming League 2020 ist da: In Budapest beginnt am 16. Oktober die zweite Saison der ISL. Für Schwimmfans weltweit dürfte es der internationale Höhepunkt des Chaos-Corona-Jahres werden. In der zurückliegenden Wochen haben die ISL-Veranstalter ihr Hygienekonzept für die einmonatige Vorrunde in Ungarns Hauptstadt präsentiert. Nun steht auch der Wettkampfplan für die Meetings, die bis zum 10. November in Budapest ausgetragen werden sollen. Das Finale findet am 20. und 21. November statt.

weiterlesen

(14.10.2020) Es war eine der häufigsten Fragen, die uns in den vergangenen Tagen erreicht hat: Wie kann ich die International Swimming League 2020 live sehen? Nun haben die ISL-Organisatoren die Antwort geliefert und sie dürfte deutschen Schwimmfans nicht allzu gut gefallen.

weiterlesen

(14.10.2020) Am Freitag beginnt in Budapest die International Swimming League (ISL) 2020 und die zweite Saison der neuen Profi-Schwimmliga wird auch in der ungarischen Hauptstadt zu Ende gehen. Dies bestätigten die Veranstalter am Mittwoch.

weiterlesen