Die SWIMFRIENDS sind da! Tierische Schwimmfreunde für eure Schwimmer-Klamotten --> www.swimfreaks.de 

 

(19.08.2021 / Bild: ISL, Mike Lewis) In der kommenden Woche beginnt die dritte Saison der International Swimming League und mittlerweile steht auch fest, wie die Teams der Profiliga in diesem Jahr aussehen werden. Auch zehn Deutsche sind mit dabei.

(08.08.2021) Das "Transferfenster" der International Swimming League ist geschlossen und die Teams der Profiliga geben nun nach und nach bekannt, welche Schwimmer sie noch für die Ende August beginnende dritte Saison verpflichten konnten. Neu mit dabei sind auch zwei hierzulande gut bekannte Namen.

(16.07.2021) Das Team der Titelverteidiger in der International Swimming League bekommt in der 2021er Saison einen stärkeren deutschen Touch: Mit der WM- und Olympia-Teilnehmerin Marie Pietruschka hat sich nun bereits die dritte Athletin aus Deutschland den 2020 siegreichen Cali Condors angeschlossen.

(07.07.2021) Die Teams der International Swimming League stellen dieser Tage ihre finalen Mannschaften für die dritte Saison der Profiliga zusammen. Nun steht fest, welches Team an welchem Tag der Vorrrunde gefordert sein wird.

(02.07.2021) Zum großen Teil steht die Besetzung der Teams in der International Swimming League nach dem dieswöchigen Draft-Event fest. Doch noch gibt es freie Plätze zu besetzen. Aus den bisher noch nicht gewählten Athleten können sich die ISL-Teams noch 30 Tage lang Namen herauspicken. Als eine der ersten dieser "Free Agent Period" hat die Essenerin Kathrin Demler eine neue ISL-Heimat gefunden. Die 25-Jährige wird in der Ende August beginnenden ISL-Saison für die Titelverteidiger von den Cali Condors an den Start gehen.

(01.07.2021) Der "Draft" zur International Swimming League 2021 sollte schon vor Beginn der dritten Saison für Spannung in der Schwimm-Profiliga sorgen. Doch das ehrgeizige Vorhaben, für mehr Ausgeglichenheit in der Liga zu sorgen, wirft nun immer mehr Fragen auf. Betroffen ist von diesen Unklarheiten auch der deutsche Olympiateilnehmer Lukas Märtens. Das Magdeburger Top-Talent wurde beim Draft in der Nacht zu Donnerstag vom ungarischen Team Iron in die Mannschaft gewählt - ohne dass sich Märtens selbst überhaupt für den Draft angemeldet hatte.