ARENA RUCKSACK Sonderedition in der neuen Swimfreak-Box! Jetzt 30% sparen! ➡️ www.swimfreaks.de

 

(03.11.2020) Nach sechs von zehn Matches in der ISL-Vorrunde, zeichnet sich langsam ab, welche Mannschaften wir wohl auch im Halbfinale wiedersehen werden. Sowohl LA Current, die Cali Condors, London Roar als auch Energy Standard und das Team Iron sind rechnerisch bereits durch. Anders sieht es am Tabellenende aus. Nur die besten acht der zehn Team ziehen ins Halbfinale ein. Die rote Laterne haben derzeit die Aqua Centurions mit dem deutschen Nationalschwimmer Philip Heintz in der Hand. Um tatsächlich noch den Sprung ins Halbfinale zu schaffen, müssten sie in ihrem letzten Match eine echte Überraschung raushauen und mindestens Platz zwei belegen. 

(02.11.2020) Die Schwimmer in der International Swimming League geben immer mehr Gas. Am Montag sicherte sich das Team Energy Standard einen dominanten Sieg und eine der dabei herausragenden Leistungen kam von Brustschwimmer Ilya Shymanovich.

(02.11.2020) Beim Auftaktwettkampf vor zwei Wochen mussten die Vorjahressieger vom Team Energy Standard in der International Swimming League zwar erstmals eine Niederlage einstecken. Doch am Sonntag und Montag meldeten sich Chad le Clos, Florent Manaudou und Co. in ihrem zweiten Match der Saison 2020 eindrucksvoll zurück. 

(01.11.2020) Nach der Niederlage im Auftaktmatch wollen die Titelverteidiger vom Team Energy Standard das Bild in der International Swimming League wieder gerade rücken. Zur Halbzeit ihres zweiten Saisonmetings liegt die Mannschaft in Führung, doch die Konkurrenten von den Toronto Titans sind in Schlagdistanz.

(01.11.2020) Nächstes Achtungszeichen von Marco Koch: In der International Swimming League 2020 gewinnt der Frankfurter auch seinen dritten Auftritt über die 200m Brust und steigerte sich dabei erneut.

(31.10.2020) Im fünften Match der International Swimming League 2020 musste sich das Team LA Current zwar mit Platz zwei zufrieden geben. Trotzdem konnte die US-Mannschaft die Führung in der ISL-Vorrundentabelle übernehmen. Der Grund dafür ist einfach: Im Gegensatz zu den hinter ihnen liegenden bisher ungeschlagenen Teams London Roar und Cali Condors hat LA bereits drei Matches bestritten, während die Verfolger erst zweimal an der Reihe waren. Bis zum Ende der Vorrunde am 10. November dürfte es noch einiges an Bewegung in der ISL-Tabelle geben.