Medisports Network

Breite Schultern, dünne Knochen. Was Schwimmen mit dem Körper macht

3. Kein harter Knochen mehr

Der Schwimmsport ist ein Jungbrunnen, also quasi das Kokoswasser des Sports. Schwimmen dient der Stressbewältigung und ein stressfreies Leben ist gesund und hält jung. Doch gerade der Leistungssport hat auch seine Tücken und kann selbst die Jungen schnell alt aussehen lassen. Warum? Junge Schwimmer haben ein erhöhtes Risiko auf eine zu geringe Knochendichte im Alter, da das Knochenwachstum bei Kindern und Heranwachsenden ausschlaggebend für die spätere Knochendichte ist. Durch den Auftrieb im Wasser beim Schwimmsport wird der Körper entlastet und das aktive Körpergewicht muss nicht getragen werden. Das bremst das Knochenwachstum. Bei einer Vielzahl von Studien konnte eine verringerte Knochendichte bei Schwimmern im Vergleich zu anderen Sportlern nachgewiesen werden. 

Die komplette Version dieses Artikels gibt es in der neuen Winter-Ausgabe des swimsportMagazine. Das Heft könnt ihr HIER ONLINE bestellen und unter diesem Link findet ihr die Verkaufsstellen in eurer Nähe:  https://www.mykiosk.com/suche/88218/swimsport-magazine 

.