Medisports Network

(07.10.2012) Am zweiten Tag des Weltcup-Meetings in Doha hat Britta Steffen wie bereits zum Auftakt der Wettkampf-Serie in Dubai die 100m Freistil für sich entschieden. Zudem schwamm die Berlinerin über die 100m Lagen auf den dritten Platz. Weitere Medaillen konnten die DSV-Athleten heute nicht feiern.


Britta Steffen sammelt auf der Weltcup-Tour weiter Podestplätze und Preisgelder. Zum Abschluss des Meetings in Doha holte sich die Berlinerin den Sieg über die 100m Freistil und damit ihre vierte Goldmedaille auf der diesjährigen Tour. In 53,40 Sekunden verwies Steffen die Schwedin Michelle Coleman (53,60) und die niederländische Sprintqueen Inge Dekker (54,25) auf die weiteren Podestplätze. Später holte sich Steffen zudem in 1:01,58 Minuten die Bronzemedaille über die 100m Lagen.

Koch und Mensing ohne Medaillen

Weitere Podestplätze konnten die deutschen Athleten heute nicht feiern. Marco Koch verpasste über die 100m Brust in 59,06 Sekunden als Vierter die Medaillen. Jenny Mensing schwamm an der Seite von Britta Steffen über die 100m Lagen in 1:05,61 Minuten auf den siebten Platz. Über die 100m Rücken kam sie zudem in 1:00,80 Minuten auf Rang fünf.

Kurze Verschnaufpause für den Weltcup-Zirkus

Der Weltcup-Zirkus macht bis zum kommenden Wochenende Pause. Dann geht es mit den Meetings in Europa weiter. Den Auftakt macht dabei am 13. und 14. Oktober der Wettkampf in Stockholm (Schweden).