Medisports Network

(04.10.2012) Britta Steffen hat am zweiten Tag des Weltcup-Auftakts in Dubai souverän die 100m Freistil für sich entschieden. In 53,39 Sekunden ließ die Berlinerin den Rest des Feldes um deutliche 6,1 Zehntel hinter sich. Zudem holte sie sich über die Nebenstrecke 100m Lagen in 1:01,95 Minuten die Bronzemedaille.


"Ich bin zufrieden. Habe alles gegeben", ließ Steffen via facebook verlauten.  "Abgesehen davon, dass ich, um schneller zu schwimmen, mehr schwimmen muss, erfahre ich in jedem Rennen, dass ich viel Potential habe, die Starts und Wenden zu verbessern."

Koch holt Bronze über 100m Brust

Neben den beiden Podestplätzen von Steffen gab es am zweiten Tag in Dubai lediglich eine weitere Medaille für die DSV-Athleten. Über die 100m Brust schwamm Marco Koch in 58,90 Sekunden zu Bronze. Tags zuvor hatte er bereits die doppelte Distanz für sich entscheiden können. Zweimal schrammten die deutschen Schwimmer am Podium vorbei. Helge Meeuw kam über die 50m Rücken in 24,30 Sekunden ebenso auf den vierten Platz wie Jenny Mensing in 1:00,29 Minuten.

Koch und Steffen holen Punkte

In der Weltcup-Gesamtwertung liegt Steffen dank ihrer Leistung über die 100m Freistil auf dem fünften Platz. Bei den Herren rangiert der Vorjahresdritte Marco Koch auf Platz neun. Mehr zur Gesamtwertung gibt es später auf swimsportnews.