Medisports Network

Die swimsportnews-Berichterstattung zur Schwimm-WM 2019 wird präsentiert von Smit Sport 

(10.07.2019) Ab Samstag kämpfen zwei Wochen lang die besten Schwimmer, Wasserballer, Synchronschwimmer und Wasserspringer bei den Weltmeisterschaften im südkoreanischen Gwangju um Titel und Medaillen. Ein Jahr vor den Olympischen Spielen im "benachbarten" Tokio wollen so viele Athleten wie nie zuvor die WM zum Kräftemessen nutzen.

Insgesamt 2563 Sportler aus 194 Nationen haben sich für die Weltmeisterschaften gemeldet. Neuer Rekord, wie der Weltverband FINA in dieser Woche vermeldet.

Damit knackt die Schwimm-WM 2019 knapp die bisherige Teilnehmerhöchstmarke, die 2009 bei den Weltmeisterschaften in Rom aufgestellt wurde. Damals gingen insgesamt 2556 Sportler in den verschiedenen Sportarten an den Start.

Was beim Rekordjubel der FINA allerdings zu beachten ist: Bei der WM 2009 wurden nur 65 Entscheidungen ausgetragen, mittlerweile ist diese Zahl aber auf 76 Events gestiegen. 

Teilnehmerzahlen bei Schwimm-Weltmeisterschaften seit 1976:

Jahr Austragungsort Teilnehmer Events
1973 Belgrad 686 37
1975 Cali 682 37
1978 West-Berlin 828 37
1982 Guayaquil 848 37
1986 Madrid 1119 41
1991 Perth 1142 45
1994 Rom 1400 45
1998 Perth 1371 55
2001 Fukuoka 1498 61
2003 Barcelona 2015 62
2005 Montreal 1784 62
2007 Melbourne 2158 65
2009 Rom 2556 65
2011 Shanghai 2220 65
2013 Barcelona 2293 68
2015 Kasan 2400 75
2017 Budapest 2360 75
2019 Gwangju 2563 76

.

Die Links zur Schwimm-WM 2019