Medisports Network

(09.07.2019) Die Essenerin Lisa Höpink hat dem deutschen Schwimm-Team bei der Universiade in Neapel (Italien) die zweite Medaille beschert. Über die 100m Schmetterling schwamm die 20-Jährige bei den Weltspielen der Studenten zu Bronze.

In 58,87 Sekunden war Höpink sogar mitten drin im Rennen um den Titel. Die Universiadesiegerin Tayla Lovemore (58,74) aus Südafrika und die US-Amerikanerin Dakota Luther (58,82) waren nur wenige Hundertstel schneller als die Deutsche, die in Neapel bereits über die 100m Freistil Silber geholt hatte.

In den weiteren Finals am Montag schwamm Henning Mühlleitner über die 800m Freistil in 8:04,53 Minuten auf den siebten Platz. Im Kampf um die Finalplätze für den heutigen Dienstag konnte sich Nadine Laemmler über die 50m Rücken in 28,68 Sekunden als Siebte für den Endlauf qualifizieren. Leonie Kullmann verpasste über die 200m Freistil auf Platz zehn in 2:01,22 Minuten den Finaleinzug um 3,8 Zehntel. 

Die Universiade-Champions 2019 vom Montag:

  • 800m Freistil: Anton Nikitin (RUS), 7:56,65
  • 200m Brust: Tatjana Schoenmaker (RSA), 2:22,92
  • 100m Freistil: Zach Apple (USA), 48,01
  • 100m Schmetterling: Tayla Lovemore (RSA), 58,74