Medisports Network

(11.01.2019) Vom Beckenrand an die Schultafel: Nachdem Henning Lambertz zum Jahresende sein Amt als Chef-Bundestrainer des Deutschen Schwimm-Verbandes abgegeben hat, wechselt der 48-Jährige nun in den Schuldienst.

Ab 1. Februar wird Lambertz als Seiteneinsteiger Lehrer an der Wuppertaler Friedrich-Bayer-Realschule. Dies berichtet die Westdeutsche Zeitung am Freitag.

Der studierte Sportwissenschaftler war von 2013 bis 2018 Chef-Bundestrainer der deutschen Schwimmer. Unter anderem um sich stärker dem Familienleben widmen zu können, trat Lambertz zum 31. Dezember zurück. Seine neue Arbeitsstelle liegt nun nur wenige hundert Meter von seinem Wohnhaus entfernt. 

Ganz wird sich Lambertz aber nicht vom Beckenrand verabschieden: Dem Bericht zufolge will er sich vor Ort in der Nachwuchsförderung engagieren und auch weiterhin die Trainingsplanung für Top-Schwimmer Marco Koch erstellen. Im vergangenen Jahr hatte Lambertz die Verantwortung über die Trainingssteuerung des mehrfachen Weltmeisters übernommen.

Links zum Thema: