Medisports Network

(06.06.2014) Auch in diesem Jahr verspricht die Mare Nostrum Tour ein wahrer Leckerbissen für die Fans des Schwimmsports zu werden. Morgen beginnt die dreiteilige Wettkampfserie mit dem Meeting in Monaco. Mit dabei sind etliche internationale Schwimmstars und auch der DSV schickt seine potentiellen EM-Kandidaten zum Formtest ans Mittelmeer.


Die Teilnehmerliste des Mare Nostrum Meetings in Monaco lässt das Schwimmer-Herz höher schlagen: Etliche Olympiasieger und Weltmeister werden morgen und am Sonntag im Fürstentum am Mittelmeer an den Start gehen. Insgesamt 32 Nationen sind vertreten, darunter auch die USA, die ein starkes Team an den Start bringen.

Unter anderem sind die Olympiasieger Nathan Adrian, Natalie Coughlin und Anthony Ervin sowie Kurzbahn-Weltmeister Tom Shields mit dabei. Auch Superstar Ryan Lochte war ursprünglich gemeldet, muss jedoch wegen einer kürzlich wieder aufgebrochenen Knieverletzung auf seinen Start verzichten.

Nicht nur aus den USA kommt starke Konkurrenz nach Europa. Auch die Südafrikaner werden in Monaco vertreten sein. Sie bringen unter anderem Olympiasieger Chad le Clos an den Start. Aus Japan reisen z.B. Weltmeister Daiya Seto und Rücken-Ass Ryosuke Irie an und auch China ist mit einem 13-köpfigen Team vertreten.

Natürlich lassen sich auch Europas Top-Athleten diese Chance auf einen Formtest auf solch hohem Niveau nicht entgehen. Mit dabei sind am Wochenende unter anderem Ungarns "Iron Lady" Katinka Hosszu, Dänemarks "Dynamite-Girls" um Jeanette Ottesen Gray oder auch Spaniens Top-Star Mireia Belmonte.

Großbritannien schickt ein starkes Team um den Olympia-Zweiten Michael Jamieson an den Start. Der Brustschwimmer wird es in Monaco erneut mit einem der deutschen Aushängeschilder zu tun bekommen. Jamieson ist ebenso über alle Bruststrecken gemeldet wie Deutschlands Vize-Weltmeister Marco Koch.

Dieser ist einer von insgesamt 23 deutschen Sportlern, die in Monaco an den Start gehen werden. Die meisten von ihnen zählen zu den Kandidaten auf einen Platz im deutschen Team für die Schwimm-Europameisterschaft 2014 in Berlin. Die Mare Nostrum Tour gibt ihnen eine Möglichkeit sich bereits gut zwei Monate vor Beginn der "EM Daheim" mit der internationalen Spitze zu messen.

Links zum Mare Nostrum Meeting in Monaco 2014: