Medisports Network

(28.02.2018) Für Australiens Spitzenschwimmer wird es ab heute ernst. Bei den Trials in Gold Coast geht es ab heute um die Tickets für die Commonwealth Games 2018 und die Athleten aus Down Under haben direkt mit ein paar Krachern losgelegt.

Für das Highlight des Tages sorgte direkt im ersten Finale die gerade einmal 17-jährige 17-jährige Top-Talent Ariarne Titmus. Sie schnappte sich über die 200m Freistil in beeindruckenden 1:55,76 Minuten den Sieg. Der Olympia-Dritten Emma McKeon (1:56,57) blieb da nur der zweite Rang. Schon im zurückliegenden Jahr hatte Titmus mit starken Auftritten die Blicke auf sich gezogen, nun scheint sie nahtlos daran anzuknüpfen. 

Mit Spitzenleistungen ging es weiter. Über die 200m Brust schickte der 19-jährige Matthew Wilson in 2:08,31 Minuten eine Ansage an die internationale Konkurrenz. Bei den Damen ging diese Strecke an Taylor McKeown (2:23,87).

Bei den Herren über die 200m Freistil zeigte 100m-Olympiasieger Kyle Chalmers, dass er es auch auf der doppelten Distanz drauf hat. Der 19-Jährige gewann die 200m Freistil in 1:46,49 Minuten. Über die 200m Schmetterling rockte ebenfalls eine Teenagerin das Becken. Die 18-jährige Laura Taylor gewann in 2:06,80 Minuten.

Die 100m Rücken gingen heute hingegen an zwei Routiniers. Bei den Damen gewann Emily Seebohm in 59,15 Sekunden. Ihr Lebensgefährte Mitch Larkin gewann bei den Herren in schnellen 53,37 Sekunden.

Die Trials laufen noch bis Samstag, ein ungewöhnlich kurzes Format für die Schwimmer in Australien.

Links zum Thema: