Medisports Network

(20.03.2014) Zahlreiche deutsche Spitzenschwimmer legen am kommenden Wochenende in Essen einen Formtest ein. Bei den "Alex Athlethics Swim&Fun Days" im Leistungszentrum Essen Rüttenscheid werden DSV-Asse wie Marco Koch, Dorothea Brandt oder auch Christian vom Lehn zu sehen sein.


Nächster Test für Deutschlands Top-Schwimmer: Mehrere Mitglieder der DSV-Nationalmannschaft werden vom 21. bis 23. März bei den Swim&Fun Days in Essen eine weitere Kostprobe ihres Könnens abgeben. Seit Jahresbeginn konnten die deutschen Schwimmer bereits mehrfach mit beachtenswerten Leistungen glänzen. Für das Highlight sorgte dabei Marco Koch, der beim ISM in Berlin eine starke Weltjahresbestzeit über die 200m Brust abgeliefert hatte.

Koch wird auch in Essen wieder mit von der Partie sein. Dabei hat es die Konkurrenz auf den Bruststrecken durchaus in sich. Mit dem WM-Dritten von 2011, Christian vom Lehn, und dessen Vereinskollegen Hendrik Feldwehr und Erik Steinhagen ist die geballte Spitze der deutschen Brustschwimmer in Essen am Start.

Auch die Dauerbrenner aus Potsdam werden in Essen weitere Wettkampfmeter abspulen. Für  einige Athleten um die WM-Teilnehmer Yannick Lebherz und Felix Wolf sowie den Kurzbahn-EM-Dritten Christian Diener ist das Meeting am kommenden Wochenende bereits der sechste Wettkampf seit Jahresbeginn.

Hinzu stoßen deutsche Top-Schwimmer wie Christoph Fildebrandt und Marco di Carli. Bei den Damen wird Lokalmatadorin Dorothea Brandt in Essen im Einsatz sein. Die Sprintqueen nimmt die 50m Freistil, Brust und Schmetterling sowie die 100m Freistil in Angriff. Auch ihre Team-Kollegin Isabelle Härle, die bei der Schwimm-WM in Barcelona Team-Weltmeisterin im Freiwasserschwimmen wurde, wird den Wettkampf am Wochenende für einen Formtest nutzen.

Links zu den Swim&Fun Days 2014:

Bild: SG Essen / Thomas Stuckert