Medisports Network

(11.09.2017) Der Deutsche Schwimm-Verband hat die Nominierungsrichtlinien für die Saison-Höhepunkte 2018 veröffentlicht. Daraus gehen auch die Normzeiten und Qualifikationsvorgaben für die Schwimm-Europameisterschaften in Glasgow (Schottland) hervor.

Nachdem für die Schwimm-WM 2017 durch den DSV bereits äußerst fordernde Normzeiten angesetzt wurden, werden diese mit Blick auf die EM 2018 nicht noch einmal verschärft, sondern sind auf allen Strecken identisch zur Vorsaison. Lediglich für die in Tokio erstmals zum Olympischen Programm gehörenden 800m Freistil der Herren, 1500m Freistil der Damen und die gemischte Lagenstaffel sind neue Normzeiten hinzugekommen.

Eine einschneidende Änderung wird es jedoch geben: Erstmals sind die voraussichtlich im Juli*** stattfindenden Deutschen Meisterschaften kein Qualifikationswettkampf für den Saisonhöhepunkt. Stattdessen erfolgt die Nominierung für die Schwimm-EM 2018 auf Basis der innerhalb eines Qualifikationszeitraums gezeigten Leistungen.

Vom 22. Januar bis 29. April 2018 haben die Athleten die Gelegenheit, die Normzeiten für die Europameisterschaften in Glasgow zu erbringen. Bei welchem Wettkampf sie dies versuchen möchten, ist ihnen überlassen. Sie müssen jedoch gegenüber Chef-Bundestrainer Henning Lambertz zuvor maximal drei Wettkämpfe benennen, bei denen sie ihre Angriffe auf die EM-Normen starten wollen. Die Wettkämpfe müssen zudem "international anerkannt" sein, wie es in den Nominierungsrichtlinien heißt.

Wie in der zurückliegenden Saison wird es auch für die Schwimm-EM 2018 Normzeiten für U23-Schwimmer geben. Athleten, die 1996 oder später geboren wurden, können sich über deutlich leichtere Normzeiten für Glasgow qualifizieren. Da bei Europameisterschaften bis zu vier Athleten einer Nation pro Strecke in den Vorläufen starten können, heißt es auch in den Nominierungsvorgaben des DSV: "Es können pro Einzelstrecke maximal die vier zeitschnellsten Athleten vorgeschlagen werden."

Die Normzeiten für die Schwimm-EM 2018 in Glasgow:

Herren   Damen
Vorlauf Finale  Strecke Finale Vorlauf
0:22,10 0:21,80 50 Freistil 0:24,53 0:24,82
0:48,58 0:48,24 100 Freistil 0:53,53 0:54,50
1:47,15 1:46,23 200 Freistil 1:56,63 1:57,74
3:45,43** - 400 Freistil - 4:04,36**
7:50,97* 800 Freistil 8:25,55*
14:55,40* 1500 Freistil 16:20,98*
0:53,99 0:53,34 100 Rücken 0:59,45 1:00,89
1:57,58 1:56,37 200 Rücken 2:08,84 2:10,68
1:00,26 0:59,45 100 Brust 1:06,73 1:07,32
2:11,26 2:08,20 200 Brust 2:22,87 2:26,58
0:52,08 0:51,73 100 Schmett. 0:57,51 0:58,15
1:56,72 1:56,03 200 Schmett. 2:07,22 2:09,21
1:59,77 1:58,85 200 Lagen 2:10,87 2:13,01
4:13,55** - 400 Lagen - 4:36,54
         
3:14,17 4x100m F 3:36,85
7:09,16 4x200m F 7:53,43
3:33,67 4x100m Lg 3:59,34
3:47,66 4x100m Lg Mix 3:47,66

.

Dies sind die U23-Normzeiten (Jg. 96 und jünger) für die Schwimm-EM 2018:

Herren   Damen
Vorlauf Finale  Strecke Finale Vorlauf
0:22,47 0:22,36 50 Freistil 0:25,05 0:25,18
0:48,93 0:48,69 100 Freistil 0:54,63 0:54,90
1:47,73 1:47,19 200 Freistil 1:58,09 1:58,68
3:48,15** - 400 Freistil / 4:10,57**
7:54,31* 800 Freistil 8:38,56*
15:12,79* 1500 Freistil   16:32,04*
0:54,06 0:53,79 100 Rücken 1:00,31 1:00,89
1:58,55 1:57,96 200 Rücken 2:10,87 2:11,53
1:00,35 1:00,05 100 Brust 1:07,24 1:07,58
2:11,26 2:10,45 200 Brust 2:25,18 2:26,58
0:52,29 0:52,03 100 Schmett. 0:58,19 0:58,48
1:57,28 1:56,69 200 Schmett. 2:09,12 2:09,77
2:00,22 1:59,62 200 Lagen 2:12,74 2:13,41
4:17,90** - 400 Lagen   4:43,06**

.

* Einmaliger Zeitnachweis im entsprechenden Zeitlauf der Quali-WK 2018
** Einmaliger Zeitnachweis im entsprechenden Vorlauf der Quali-WK 2018

Links zum Thema:

***noch nicht offiziell bestätigt

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert via PayPal: