Medisports Network

(03.08.2017) Diese Frau ist einfach nicht zu stoppen. Auch am zweiten Tag des Weltcup-Meetings in Moskau wirbelte Sarah Sjöström die Weltrekordlisten durcheinander. Diesmal schnappte sie sich Bestmarke über die 100m Freistil auf der Kurzbahn.

In 50,77 Sekunden unterbot die Schwedin den alten Weltrekord der Australierin Cate Campbell um 1,4 Zehntelsekunden. Bereits am Mittwoch hatte sich Sjöström die Rekordmarke über die 50m Freistil geschnappt.

Damit hat sie nun innerhalb von weniger als zwei Wochen vier neue Weltrekordmarken gesetzt. Schon bei den Weltmeisterschaften in Budapest knackte sie die Langbahn-Bestwerte über die 50 und 100m Freistil. 

Am Ende des Wettkampfabschnitts in Moskau entschied Sjöström dann noch die 100m Schmetterling für sich. Wie es in den weiteren Finals des Meetings lief, könnt ihr hier nachlesen: Zwei Wochen, vier Weltrekorde! Sjöström schlägt wieder zu