Medisports Network

(19.06.2017) Auch beim letzten Meeting der Mare Nostrum Tour 2017 im französischen Canet sorgte die Schwedin Sarah Sjöström für Ausnahmeleistungen. Die Olympiasiegerin wackelte unter anderem am Sonntag über die 100m Freistil am Weltrekord.

In 52,08 Sekunden fehlten Sjöström nur zwei Hundertstel zur Bestmarke der Australierin Cate Campbell. Bereits am Tag zuvor war sie über die 50m Freistil in 23,85 Sekunden bis auf zwölf Hundertstel an den Weltrekord von Britta Steffen herangekrault.

Über die kurzen Schmetterlingsstrecken war Sjöström ebenfalls nicht zu schlagen. In 24,95 Sekunden gewann sie die 50m-Distanz. Im 100m-Rennen war sie in 55,76 Sekunden eine Klasse für sich und kam auch hier in Weltrekordnähe (55,48).

Bei den Weltmeisterschaften in Budapest geht Sjöström über die kurzen Freistil- und Schmetterlingevents als Favoritin an den Start und könnte über alle Strecken die Weltrekorde angreifen.

Über die 200m Brust sorgte zudem der Russe Anton Chupkov in Canet für ein Achtungszeichen. In 2:07,46 Minuten schwamm er mit neuem Landesrekord auf Platz drei der aktuellen Weltrangliste.