Medisports Network

(05.05.2017) Der Österreicher Felix Auböck konnte zum Auftakt des Pro Swim Meetings in Atlanta (USA) für ein Achtungszeichen sorgen. Der 20-Jährige war über die 800m Freistil nicht zu schlagen.

Dabei stellte er in 7:55,86 Minuten einen neuen Österreichischen Rekord auf. Die bisherige aus dem Jahr 2009 stammende Bestmarke unterbot Auböck um elf Hundertstelsekunden.

Auch mehrere deutsche Schwimmer sind bei dem Meeting in den USA im Einsatz. Am ersten Wettkampftag belegte der Essener Poul Zellmann in 8:09.09 Minuten den fünften Platz über die 800m Freistil. Sein DSV-Kollege Henning Mühlleitner (8:20,82) wurde Elfter.

Links zum Thema: