Medisports Network

(08.04.2017) Auf dem Weg zur Verteidigung seines WM-Titels über die 100m Schmetterling hat Chad le Clos bei den südafrikanischen Meisterschaften in Durban ein Ausrufezeichen setzen können. Bereits im Halbfinale der Titelkämpfe qualifizierte er sich in starken 51,56 Sekunden für die Schwimm-Weltmeisterschaften in Budapest.

Le Clos belegt damit in der aktuellen Weltrangliste den zweiten Platz. Nur der junge Chinese Li Zhuhao (51,32) war bisher seit Jahresbeginn schneller. Für le Clos war es die beste Zeit, die er je zu diesem Saisonzeitpunkt schwimmen konnte und im Finale am Samstagabend hat er die Möglichkeit noch einmal nachzulegen.

Überzeugen konnte auch Sprinter Brand Tandy. Der Überraschungssechste der Olympischen Spiele von Rio gewann die 50m Freistil in 21,99 Sekunden.

Mit Tatjana Schoenmaker konnte sich das erste weibliche Mitglied ins WM-Team schwimmen. Sie gewann in Durban die 200m Brust in 2:25,23 Minuten.