Medisports Network

(09.03.2017) Die College Saison in den USA geht in die heiße Phase: Bei den Championships in zahlreichen Sportarten kämpfen die Hochschulteams um die Meistertitel, so auch im Schwimmen. Zum Auftakt der viertägigen Meisterschaften der 2. NCAA Division* in Birmingham (Alabama) konnte der DSV-Schwimmer Marius Kusch in der vergangenen Nacht glänzen.

Der Nationalschwimmer entschied die 200 Yard Lagen nach einem starken Angang klar in 1:44,36 Minuten für sich und sammelte damit 20 Meisterschaftspunkte für sein Team der Queens University. Die Mannschaft aus North Carolina tritt als Titelverteidiger der 2. Division bei den Wettkämpfen in Birmingham an.

Einen Sieg gab es auch für den Moldawier Serghei Golban, der mehrere Jahre lang für die SSG Leipzig startete. Er verteidigte in 19,53 Sekunden seinen Vorjahrestitel über die 50m Freistil.

Die Einteilung der College-Divisions ist nicht vergleichbar mit einem Ligensystem mit Auf- und Abstieg. Vielmehr erfolgt die Einteilung der Divisions auf Basis der Größe der Hochschulen.