Medisports Network

(05.02.2017) Auch im letzten Wettkampfabschnitt der 1. DMS-Bundesliga in Essen haben die Teams des SV Würzburg ihre Führung nicht mehr hergegeben. Sowohl die Damen als auch die Herren krönten sich damit zum Deutschen Mannschaftsmeister 2017.

Zuletzt war der SG Essen 2011 und 2013 das Kunststück gelungen, Doppel-Champion zu werden. Bei den Damen kamen die Gastgeberinnen diesmal mit am Ende doch deutlichen 717 Punkten Rückstand auf den zweiten Platz. Damit endete eine beeindruckende Siegesserie: Die Essenerinnen waren seit 2008 in der 1. DMS-Bundesliga ungeschlagen.

Bei den Herren mussten sich die Schwimmer des Potsdamer SV und der SG Essen mit den Podestplätzen hinter dem SV Würzburg zufrieden geben. Die Mannschaften von Stefan Lurz hatten sich in diesem Jahr wieder kräftig international verstärkt. Zahlreiche ungarische Top-Schwimmer, darunter die 18-fache EM-Medaillengewinnerin Zsuzsanna Jakabos, unterstützten die Würzburger im Rennen um die DMS-Titel.

Im Kampf um den dritten Platz auf dem Siegerpodium der Damen zogen die Schwimmerinnen des SV Nikar Heidelberg im letzten Wettkampfabschnitt am SC Magdeburg vorbei. Weniger Glück hatten die Heidelberger Herren. Sie steigen ebenso wie die SG Dortmund in die zweite Liga ab.

Spannend ging es im Rennen um den rettenden zehnten Platz bei den Damen zu: Hier sicherten sich die Schwimmerinnen der SG Neukölln nur knapp vor der SG Stadtwerke München den Klassenverbleib. Zu Beginn des letzten Wettkampfabschnitts hatten die Neuköllnerinnen noch mit 183 Punkten Rückstand auf die Münchnerinnen den elften Platz belegt. Auf dem zwölften und letzten Rang landete das Team der SG Bayer, das damit nach nur einem Jahr in der 1. Bundesliga wieder den Gang in die zweite Klasse antreten muss.

DMS-Bundesliga - Zwischenstand nach 3 von 3 Abschnitten:

Männlich
Pl Verein Anzahl
Strecken
Punkte Diff
1. SV Würzburg 05 39 28544  
2. 1. Potsdamer SV 39 28154 +390
3. SG Essen 39 27742 +412
4. SG Stadtwerke München 39 26769 +973
5. SG Frankfurt 39 26369 +400
6. SSG Saar Max Ritter 39 26130 +86
7. SG EWR Rheinhessen-Mainz 39 25836 +294
8. SC Magdeburg 39 25684 +152
9. SV Halle / Saale 39 25604 +80
10. SG Neukölln Berlin 39 24886 +718
11. SG Dortmund 39 24533 +353
12. SV Nikar Heidelberg 39 22619 +1914
Weiblich
Pl Verein Anzahl
Strecken
Punkte Diff
1. SV Würzburg 05 39 28301  
2. SG Essen 39 27584 +717
3. SV Nikar Heidelberg 39 27232 +352
4. SC Magdeburg 39 26731 +501
5. SSG Saar Max Ritter 39 26493 +238
6. SG Frankfurt 39 26474 +19
7. Wfr. Spandau 04 39 25664 +810
8. SG Dortmund 39 25479 +185
9. SV Halle / Saale 39 25006 +473
10. SG Neukölln Berlin 39 24986 +20
11. SG Stadtwerke München 39 24767 +219
12. SG Bayer 39 23777 +990