Medisports Network

(26.01.2017) Fünf australische Olympiasieger sind in dieser Woche mit der Ehrenmedaille "Order of Australia Medal" (OAM) ausgezeichnet worden. Unter ihnen war auch der erst 18-jährige Youngster Kyle Chalmers. Er hatte in Rio sensationell Gold über die 100m Freistil geholt.

"Meine Schwimm-Idole wie Ian Thorpe haben diese Medaille. Das sind Leute, die so viel im Sport erreicht haben", erklärte Chalmers in einem Statement. "Ich hätte nie gedacht mit 18 Olympiasieger zu sein und dies mit einer OAM krönen zu können."

Neben Chalmers wurden auch Mack Horton, der in Rio die 400m  Freistil gewann, sowie die Staffel-Olympiasiegerinnen Madison Wilson, Bronte Campbell und Emma McKeon mit der OAM ausgezeichnet. Cate Campbell und Brittany Elmslie, die ebenfalls zum australischen Olympiateam der 4x100m Freistilstaffel gehörten, hatten diese Auszeichnung bereits in der Vergangenheit einmal erhalten.