Medisports Network

(19.11.2016) Einer der erfolgreichsten und sympathischsten Athleten des Jahrzehnts hat seine Karriere beendet: Der französische Olympiasieger Yannick Agnel verkündete am Samstagabend per Facebook seinen Rücktritt vom Leistungssport.

"Nach einer Zeit der Erholung und des Überlegens verabschiede ich mich heute", so der Schwimmstar gegenüber seinen Fans. "Es ist nun Zeit ein neues Leben zu beginnen." Der 24-Jährige werde sich nun vor allem seinem Studium widmen.

Den größten Erfolg seiner Karriere feierte Agnel bei den Olympischen Spielen 2012 in London mit dem SIeg über die 200m Freistil. Zudem wurde er jeweils dreimal Welt- und Europameister.

Zuletzt kam er jedoch nicht mehr an die starken Resultate der vergangenen Jahre heran. Er verzichtete auf eine Teilnahme an der Schwimm-WM 2015 und bei den Olympischen Spielen in Rio, dem wie nun feststeht letzten Wettkampf seiner Karriere, schied er über seine Pardestrecke 200m Freistil im Vorlauf aus.

Unvergessen bleibt Agnels erster Auftritt auf der großen internationalen Bühne. Bei den Europameisterschaften 2010 in Budapest ging der gerade frisch gebackene Junioren-EM-Champion als einer der Geheimkandidaten an den Start und schaffte es tatsächlich über die 400m Freistil den damals amtierenden Weltmeister Paul Biedermann zu schlagen.

Hier könnt ihr euch dieses Rennen noch einmal anschauen: