Medisports Network

(12.08.2016) Das letzte Mal Vorläufe aus Rio. Heute mit Dorothea Brandt über 50m Freistil, Florian Wellbrock über 1500m Freistil und zwei DSV-Lagenstaffeln. Jetzt live!

50m Freistil (w) mit Dorothea Brandt 

Brandt ist im 12. von 12 Läufen an der Reihe. 

Nach Lauf 5 kommt die Bestmarke von Faye Husain in 26,86 Sekunden.

Im ersten der schnellsten Vorläufe, schwimmt Aliaksandra Herasimenia aus Weißrussland in 24,42 Sekunden die bisher schnellste Zeit. Ein Lauf später ist es Francesca Halsall aus Großbritannien die in 24,26 Sekunden als Erste anschlägt. Es folgen Jeanette Ottesen, Cate Campbell und Simone Manuel.

Den letzten Vorlauf gewinnt etwas überraschend Pernille Blume (Dänemark) in einer Zeit von 24,23 Sekunden. Dorothea Brandt wird in 24,77 Sekunden Vierte und qualifiziert sich als 13. im Gesamtklassement für das Halbfinale!

 

1500m Freistil (m) mit Florian Wellbrock

Florian Wellbrock wird im sechsten und letzten Vorlauf ins Wasser springen.

Nach Lauf 2 ist der Russe Ilia Druzhinin bisher der Schnellste (14:59,56).

Jan Micka aus Tschechien löst Druzhinin in Lauf 4 mit der Bestmarke ab (14:58,69).

Lauf 5: Sun Yang schwimmt nur eine Zeit von 15:01,97 Minuten. Damit wird er wahrscheinlich nicht im Finale mit dabei sein. Gewinner des Laufes ist Jordan Wilimovsky (USA) in 14:48,23 Minuten.

Lauf 6: Nach 600m liegt Florian Wellbrock rund acht Sekunden hinter dem Rest des Feldes. In Führung liegt Italiener Gregorio Paltrinieri.

Paltrinieri (14:44,51) schlägt kurz vor Connor Jaeger (14:45,74) aus den USA an. Florian Wellbrock kommt nicht an die Leistung heran, die er in der Lage wäre zu schwimmen und beendet das Rennen in einer Gesamtzeit von 15:23,88 Minuten auf dem 32. Platz.

 

4x100m Lagen (w) mit DSV

Die DSV-Damen schwimmen im Lauf 2.

Team Kanada (3:56,80) gewinnt den ersten von zwei Vorläufen vor den Dänen (3:56,98) und den Russen (3:57,44).

Nach 200m liegt Team GER auf Rang sechs.

Am Ende ist es in einer Zeit von 4:02,19 Minuten Rang sieben. Das bedeutet Platz 12 in der Gesamtwertung. Die Staffel sehen wir demnach bei den Finals leider nicht noch einmal.

Die klar schnellste Zeit kommt von den US-Girls (3:54,67). Frankreich wurde disqualifiziert.

 

4x100m Lagen (m) mit DSV

Die DSV-Herren starten in Lauf 1 von 2.

Rang vier nach Jan-Philip Glania und Christian vom Lehn. 

3:33,67 Minuten für Team GER und ein vierter Platz im ersten Vorlauf. Am schnellsten waren hier die Briten (3:30,47).

Lauf 2: Die US-Boys legen nach, kommen aber nicht an die Leistung der Briten heran (3:31,83). Team GER qualifiziert sich als Achter für das Finale!

Frankreich und Italien sind raus. 

 

Die wichtigsten Links zu den Olympischen Spiele 2016: