Medisports Network

(12.08.2016) Michael Phelps bestreitet heute Nacht sein letztes Olympisches Einzelrennen. Es könnte zugleich sein Schwerstes werden. Sarah Köhler schnuppert ebenfalls Finalluft und trifft über die 800 Meter Freistil auf Katie Ledecky. Zudem werden die Schnellsten Freistilsprinter gesucht.

Phelps (vor)letzter Auftritt bei Olympia
Sadovnikov, Li, Schooling, Le Clos, Cseh, Shields und Metella –  alle haben schon jetzt einen sporthistorischen Fußabdruck hinterlassen, denn sie werden im letzten Einzelrennen die Gegner von Rekord-Olympionike Michael Phelps sein. Für Phelps selbst wird der Weg zur fünften Goldmedaille kein Selbstläufer. Joseph Schooling gilt nach seiner starken Zeit aus dem Halbfinale als Favorit. Phelps‘ Dauerrivale aus dem letzten Jahrzehnt, der Ungar Laszlo Cseh aber auch der Südafrikaner Chad Le Clos werden dem 31-jährigen US-Star ebenfalls alles abverlangen.

Ledecky vor viertem Gold
Ergebnistechnisch gesehen dürfte das Finale über 800 Meter Freistil das „langweiligste“ aller Schwimmwettbewerbe werden, dafür ist Katie Ledecky einfach zu stark. Lediglich eine Erkrankung, ein Fehlstart oder ein sonstiges außergewöhnliches Vorkommnis könnte Ledeckys viertes Gold gefährden. Im Schatten Ledeckys kämpfen Boglarka Kapas, Jazz Carlin, Leah Smith und Jessica Ashwood nur noch um Silber und Bronze. Sarah Köhler müsste schon einen gewaltigen Sprung in die Nähe des Deutschen Rekords machen, um Chancen auf eine Medaille zu haben. Für sie ist das Erreichen des Finals schon ein voller Erfolg, sie kann also befreit aufschwimmen.

Manaudou und Hosszu wollen Titel
Knappe 22 Sekunden in denen man zum Held werden kann – das Finale über 50 Meter Freistil der Herren wird (höchstwahrscheinlich) eine Angelegenheit, wo wenige Hundertstel über Sieg und Niederlage entscheiden. Neben Florent Manaudou sind Nathan Adrian, Anthony Ervin und Andrii Govorov die heißesten Eisen im Feuer. Erwischt ein anderer einen perfekten Tag, könnte es aber auch einen Außenseitersieg geben. Das Publikum würde Bruno Fratus sicherlich so einen Tag wünschen.

Im Finale über 200 Meter Rücken führt wohl kein Weg an Katinka Hosszu vorbei. Um die weiteren Podestplätze werden sich Madeline Dirado, Hilary Caldwell, Yaxin Liu und Belinda Hocking streiten.

Zu guter Letzt suchen die Frauen ihre schnellsten acht Freistilsprinterinnen. Und hier ist Dorothea Brandt mit dabei. Schafft sie es, ihre Bestleistung anzugreifen, dann ist ein Finalplatz drin.