Medisports Network

(26.04.2016) Nachdem Federica Pellegrini in der vergangenen Woche mit Blick auf die Olympischen Spiele bei den italienischen Meisterschaften ein paar überzeigende Zeiten vorlegte, unternahm sie nun auch einen erfolgreichen Ausflug auf die Kurzbahn. Dabei bewies sie erneut, dass vor allem ihre Spitzengeschwindigkeit so stark ist wie nie zuvor.

Über die 100m Freistil stellte Pellegrini in 52,17 Sekunden einen neuen italienischen Rekord auf. Damit war sie deutliche 3,9 Zehntel schneller als die bisherige Bestmarke, die sie erst bei der Kurzbahn-EM 2015 geschwommen war.

Pellegrini gilt als Spezialistin über die 200m Freistil. Über diese Strecke holte sie auch bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking die Goldmedaille. Zudem standen auch die 400 und manchmal sogar 800m Freistil oft auf dem Wettkampfprogramm der 27-Jährigen. Nun sieht es jedoch immer mehr so aus, dass sie sich auf die kürzeren Freistilstrecken konzentrieren wird.

Links zum Thema:

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...