Medisports Network

(24.03.2016) Der vor etwas mehr als einem Monat bei der niederländischen Spitzenschwimmerin Inge Dekker diagnostizierte Gebärmutterhalskrebs konnte in einer Operation entfernt werden. Dies teilte die 30-Jährige am Donnerstag auf ihrer Facebook-Seite mit.

"Ich hatte die Operation vor zwei Wochen und ich bin so erleichtert, euch mitteilen zu können, dass die Operation erfolgreich war. Weitere Behandlungen sind nicht notwendig", erklärt Dekker ihren Fans und bedankt sich für deren Unterstützung in den zurückliegenden Wochen. Ihren Fokus richtet sie nun voraus auf die Olympischen Spiele in Rio.

"Auch wenn ich derzeit noch in keinster Weise bereit bin, werde ich alle in meiner Macht stehende tun, um bei Olympia antreten zu können", so Dekker. "Das mag vielleicht ambitioniert sein, aber irgendetwas sagt mir, dass es klappen wird."

Die Sprintspezialistin ist eine feste Größe im niederländischen Nationalteam. Bei den zurückliegenden drei Olympischen Spielen gelang ihr mit der 4x100m Freistilstaffel jeweils der Sprung aufs Podest. Den Höhepunkt ihrer Karriere feierte sie 2008 in Peking, als das Oranje-Quartett Gold über diese Strecke holte.

Links zum Thema:

.

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...