Medisports Network

(08.04.2015) Ihr habt abgestimmt und hier sind die Ergebnisse der Wahl der Schwimmer des Monats März. Unter den DSV-Athleten konnte Laura Simon die meisten Stimmen sammeln. Bei den internationalen Schwimmern ging der Titel an Missy Franklin.


Im März zeigten sich die swimsportnews-Leser vor allem von den bei den US-Collegemeisterschaften gezeigten Leistungen beeindruckt. Mit Laura Simon (national) und Missy Franklin (international) holten zwei Athletinnen die Titel als "Schwimmer des Monats", die bei jenen Hochschultitelkämpfen glänzen konnten.

Simon hatte bei der erstklassig besetzten Collegemeisterschaft den zweiten Platz über die 200 Brust geholt. Zudem verpasste die junge Mainzerin über die halbe Distanz als Vierte nur knapp das Podium. Damit konnte sie sich in dem sehr engen Voting gegenüber Isabelle Härle durchsetzen, die im März kurzzeitig die Weltjahresbestzeit über die 1500m Freistil hielt.

  Schwimmer (national) Stimmen
1 Laura Simon 33%
2 Isabelle Härle 28%
3 Florin Vogel 19%
4 Franziska Hentke 15%
5 Hendrik Feldwehr 5%

.

Der Titel als Schwimmer des Monats März bei den internationalen Athleten ging an Missy Franklin. Bei den US-Hochschulmeisterschaften bestritt sie ihren letzten Wettkampf als College-Schwimmerin und wird von nun an als Profi ihre Bahnen ziehen. Standesgemäß verabschiedete sie sich mit drei Einzelsiegen, einem US-Rekord über die 200 Yard Freistil und führte zudem ihr Team der Universität von Kalifornien zum Team-Meistertitel.

  Schwimmer (international) Stimmen
1 Missy Franklin 40%
2 Mireia Belmonte 24%
3 Sarah Sjöström 16%
4 Femke Heemskerk 13%
5 Andrey Govorov 7%

.