Medisports Network

(02.04.2015) Wir suchen erneut die Schwimmer des Monats und wollen von euch wissen: Welche deutschen und internationalen Athleten haben aus eurer Sicht im März die besten Vorstellungen abgeliefert? Ihr könnt bis zum 7. April abstimmen!


Schwimmer des Monats (national) - Die Nominierten:

Franziska Hentke: Die Magdeburgerin konnte im März unter anderem in ihrer Heimatstadt glänzen. Beim "Gothaer Pokal" schwamm die Kurzbahn-WM-Dritte über ihre Paradestrecke 200m Schmetterling auf Platz sechs der Weltrangliste. Zudem unterbot sie in 2:08,47 Minuten die bei der Schwimm-DM geforderte Normzeit für die WM in Kasan bereits um mehr als zwei Sekunden.

Laura Simon: Die junge Mainzerin Laura Simon war im März in Übersee erfolgreich. Die mehrfache Deutsche Jahrgangsmeisterin lebt und studiert derzeit in den USA. Bei den hochkarätig besetzten US-Collegemeisterschaften gelang es ihr in diesem Jahr über die 200 Brust den zweiten Platz zu belegen. Zudem verpasste sie über die halbe Distanz als Vierte nur knapp das Podium. Damit hat auch sie sich eine Nominierung verdient.

Florian Vogel: Auch EM-Teilnehmer Florian Vogel stellte im März unter Beweis, dass er auch in diesem Jahr den Sprung ins Nationalteam schaffen dürfte. Bei den bayrischen Meisterschaften schwamm er in 3:49,02 Minuten unter die WM-Norm. Weltweit ist dies die sechstschnellste Zeit des Jahres.

Hendrik Feldwehr: Der einstige Europarekordhalter war im März mehrfach im Einsatz. Besonders stark präsentierte er sich zu Beginn des Monats beim Golden Tour Meeting in Marseille. Hier schnappte er sich wie schon bei den vorherigen Wettkämpfen der Serie den Sieg über die 50m Brust. Über die doppelte Distanz gab es Silber für Feldwehr.

Isabelle Härle: Bei den Swim&Fun Days in Essen konnte Lokalmatadorin Isabelle Härle für das Highlight sorgen. Mit ihrer Siegerzeit von 16:22,63 Minuten setzte sie sich vorrübergehend an die Spitze der Weltrangliste. Etwas mehr als eine Woche später schob sich zwar die Spanierin Mireia Belmonte davor. Mit ihrer Leistung hat sich Härle jedoch eine Nominierung zur DSV-Athletin des Monats erschwommen.

Stimmt hier für den Schwimmer des Monats März (national) ab:

{sl_advpoll id='11' width='400' center='1' title=''}

.

Schwimmer des Monats (international) - Die Nominierten:

Femke Heemskerk: Italiens Olympiasiegerin vor heimischem Publikum zu schlagen - das haben nicht viele Athletinnen drauf. Femke Heemskerk ist genau dies im März gelungen. Bei der "Trofeo Città di Milano" verwies sie Pellegrini in 1:56,68 Minuten auf den zweiten Platz. Damit rangiert Heemskerk unter den Top 3 des Jahres über die 200m Freistil. Zudem holte sie in Mailand Gold über die 100m Freistil.

Missy Franklin: Für Missy Franklin ging im März eine Ära zu Ende. Bei den US-Hochschulmeisterschaften bestritt sie ihren letzten Wettkampf als College-Schwimmerin und wird ab nun als Profi ihre Bahnen ziehen. Standesgemäß verabschiedete sie sich mit drei Einzelsiegen, einem US-Rekord über die 200 Yard Freistil und führte zudem ihr Team der Universität von Kalifornien zum Team-Meistertitel.

Mireia Belmonte: Mit sechs Siegen in drei Tagen gab Mireia Belmonte bei den spanischen Meisterschaften Ende März den Ton an. Über die 200 und 400m Lagen, die 200m Schmetterling sowie die 400, 800 und 1500m Freistil war sie nicht zu schlagen. Mit ihren Siegerzeiten über die 200m Schmetterling und 1500m Freistil kletterte Belmonte zudem jeweils auf Platz eins der Weltranglisten.

Andrey Govorov: Der schneller Ukrainer konnte im März bei mehreren Wettkämpfen glänzen. Zunächst war er mit drei Siegen der erfolgreichste Athlet der HEAD Trophy in München. Zwei Wochen später legte er bei den offenen dänischen Meisterschaften noch einmal nach und kletterte über die 50m Schmetterling auf den zweiten Platz der Weltrangliste.

Sarah Sjöström: Auch die schwedische Spitzenschwimmerin hat es unter die Nominierten geschafft. Sie konnte zu Beginn des Monats beim Golden Tour Meeting in Marseille zwei noch immer bestehende Weltjahresbestzeiten schwimmen. Über die 50m Schmetterling (25,41) und 100m Schmetterling (56,58) liegt sie an der Spitze der Weltrangliste.

Stimmt hier für den Schwimmer des Monats März (international) ab:

{sl_advpoll id='10' width='250' center='1' title=''}

.