Medisports Network

(10.02.2015) Zum ersten Mal bei einem internationalen Wettkampf auf dem Startblock stehen und gegen die Topkonkurrenz aus aller Welt starten. Dieser Traum ging für einige Mitglieder des DVAG-Juniorteams beim Euro Meet in Luxemburg in Erfüllung.


Mit beachtlichen Erfolgen machten die von der Deutschen Vermögensberatung geförderten Nachwuchsschwimmer in Luxemburg auf sich aufmerksam. Alle sieben Junioren schafften in ihren Disziplinen den Sprung in das A- oder zumindest in das B-Finale.

Dabei stach Max Pilger heraus, der seinen guten Eindruck den er im Jahr 2014 hinterlassen hatte, bestätigte. Zusammen mit DVAG Sportpartner Marco Koch startete er im A-Finale über 100m Brust und belegte einen tollen sechsten Platz. Marco Koch setzte sich im gleichen Rennen gegen den olympischen Silbermedaillen-Sieger von 2012, Michael Jamieson, durch.

„Die Mitglieder des DVAG-Juniorteams konnten auf internationaler Bühne wirklich überzeugen. Max Pilger zeigte wieder, dass er auf einem sehr guten Weg ist. Insgesamt deute ich die gezeigten Leistungen, der Junioren als ein sehr gutes Zeichen für die anstehenden Meisterschaften“ lobte Joshua Neuloh, Sportlicher Leiter des DVAG Juniorteams. Paul Biedermann absolvierte ebenfalls einen sehr erfolgreichen Wettkampf und verwies die Konkurrenz in seinen Disziplinen auf die Plätze.

Die Einschätzung des Sportlichen Leiters bestätigte sich bereits bei den DMS in der letzten Woche. Die Herrenmannschaft des Potsdamer SV gewann die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Mit an den Start für Potsdam gingen die drei Junioren Johannes Hintze, Lennard Juhra und Josha Salchow. Mit Annalena Felker (SG Essen) gewann ein viertes Juniorteammitglied die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft!

Die DVAG gratuliert Thea Brandauer, Annalena Felker, Johannes Hintz, Lennard Juhra, Celine Rieder, Michelle Zehmisch, Max Pilger, Josha Salchow, Paulus Schön, Johannes Tesch, Marco Koch und Paul Biedermann zu ihrem erfolgreichen Start in das Neue Wettkampfjahr!