Medisports Network

(31.12.2014) Katinka Hosszu geht als ungarische Rekordhalterin über 16 von 18 Strecken auf der Kurzbahn ins Jahr 2015. Zum Abschluss des Meetings auf der Sonneninsel Reunion konnte sie zwei weitere Bestmarken aufstellen.

Über die 100m Brust unterbot Hosszu in 1:05,60 Minuten deutlich den bisherigen Rekord von Agnes Kovac (1.07,06) aus dem Jahr 2009. Zudem stellte die Iron Lady über die 100m Freistil in 52,37 Sekunden eine neue nationale Bestmarke auf.

Damit fehlen Hosszu in ihrer Sammlung nun nur doch die ungarischen Rekorde über die 400m Freistil (3:59,68) und 1500m Freistil (17:18,73). Auf der Langbahn hält sie neun von 17 Rekorden.

Neben den 100 Brust und 100m Freistil entschied Hosszu am letzten Wettkampftag auf Reunion auch die 800m Freistil (8:26,46), 50m Schmetterling (25,64), 200m Lagen (2:07,45) und 200m Rücken (2:06,39) für sich. Insgesamt gewann Hosszu damit bei dem Meeting 16 von 17 Strecken.