Medisports Network

Die swimsportnews-Berichterstattung zur Kurzbahn-WM 2014 wird präsentiert von Speedo

(03.12.2014) Franziska Hentke hat am ersten Tag der Kurzbahn-Weltmeisterschaften in Doha die einzige Chance auf eine DSV-Medaille genutzt. Über die 200m Schmetterling schwamm die Magdeburgerin zu Bronze.

In 2:03,89 Minuten musste sie sich nur der spanischen Europameisterin Mireia Belmonte und Ungarns Iron Lady Katinka Hosszu geschlagen geben. Belmonte stellte dabei in 1:59,61 Minuten einen neuen Hammer-Weltrekord auf. Sie schwamm als erste Athletin überhaupt unter die Mare von zwei Minuten. Das Ergebnis des WM-Finals:

  Schwimmerin Land Zeit
1
Mireia Belmonte Spanien 01:59,61 WR
2
Katinka Hosszu Ungarn 02:01,12
3
Franziska Hentke Deutschland 02:03,89
4
Zhang Yufei China 02:04,91
5
Alessia Polieri Italien 02:05,52
6
Cammile Adams USA 02:06,35
7
Brianna Throssell Australien 02:06,40
8
Nakano Miyu Japan 02:06,45

.

Links zur Kurzbahn-WM 2014:

Bild: Alibek Käsler / swimsportMagazine