Medisports Network

(10.11.2014) Der australische Schwimmverband schickt 20 Athleten zu den Kurzbahn-Weltmeisterschaften nach Doha (Katar). Die Schwimmer haben sich in der vergangenen Woche bei den nationalen Titelkämpfen in Adelaide für die WM qualifiziert.

Mit dabei sind mit Emily Seebohm, Mitch Larkin, Jordan Harrison oder auch Cameron McEvoy einige Medaillenkandidaten. Die Weltmeister James Magnussen, Cate Campbell und Christian Sprenger hingegen werden nicht in Doha starten.

Diese Schwimmer wurden für die Kurzbahn-WM nominiert:
Matthew Abood, Bronte Campbell, Tommaso D’Orsogna, Ellen Fullerton, Katie Goldman, Jordan Harrison, Sally Hunter, Grant Irvine, Mitchell Larkin, Travis Mahoney, Cameron McEvoy, David Morgan, Leah Neale, Jake Packard, Kylie Palmer, Lesiton Pickett, Emily Seebohm, Daniel Smith, Brianna Throssell, Madison Wilson