Medisports Network

(12.09.2014) China wird bei den diesjährigen Asienspielen mit 61 Schwimmern antreten. Bei den Titelkämpfen in Incheon (Südkorea) werden nahezu alle chinesischen Top-Athleten mit dabei sein

Im Team sind so zum Beispiel die Olympiasieger und Weltrekordhalter Sun Yang und Ye Shiwen. Auch die WM-Medaillengewinnerinnen Liu Zige, Fu Yuanhui und Lu Ying wurden nominiert.

Nur wenige hochdekorierte Athleten aus China fehlen. So sind Weltmeisterin Zhao Jing und WM-Medaillengewinner Wu Peng nicht dabei, da sie ihre Karrieren beendet haben. Die Schwimm-Wettbewerbe der Asienspiele finden vom 21. bis 26. September statt.

Folgende Athleten wurden nominiert:

Damen: Bi Yirong, Cao Yue, Chen Jie, Chen Xinyi, Cheng Haihua, Fu Yuanhui, Guo Junjun, He Yuzhe, He Yun, Jiao Liuyang, Liu Lan, Liu Zige, Lu Ying, Pang Wenxian, Qiu Yuhan, Shao Yiwen, Shen Duo, Shi Jinglin, Sun Meichen, Suo Ran, Tang Yi, Wang Xueer, Xin Xin, Xu Danlu, Yao Yige, Ye Shiwen, Zhang Sishi, Zhang Xinyu, Zhang Yufei, Zhang Yuhan, Zhou Min, Zhou Yilin

Herren: Hao Yun, Hou Mingda, Huang Chaosheng, Jin Yan, Li Guangyuan, Li Xiang, Li Yusen, Li Yunqi, Li Zhuhao, Lin Yongqin, Liu Junwu, Ma Xiang, Mao Feilian, Ning Zetao, Shang Keyuan, Shi Yang, Sun Xiaolei, Sun Yang, Wang Shun, Wang Kecheng, Wang Pudong, Wang Shuai, Wang Yuxin, Xu Jiayu, Xu Qiheng, Yang Zhixian, Yu Hexin, Zhang Qibing, Zhang Yu