Medisports Network

(25.05.2014) Auch am zweiten Tag des Bergen Swim Festivals in Norwegen hat Ungarns Superstar Katinka Hosszu den Ton angegeben. Über vier ihrer fünf Strecken des Finalabschnitts trug sie bei dem Kurzbahn-Meeting den Sieg davon.

Zunächst holte sie in starken 1:54,06 Minuten Gold über die 200m Freistil. Dann legte Hosszu über die 200m Schmetterling (2:15,57) und 100m Lagen (59,04) nach. Zudem holte sie Gold über die 100m Rücken und verwies hier in 57,73 Sekunden sogar die dänische Rekordhalterin Mie Nielsen (57,93) auf den zweiten Platz.

Lediglich über die 50m Freistil ginng Hosszu leer aus. Hier hatte sie im Vorlauf noch einen ungarischen Rekord aufgestellt. In den Finalläufen, welche in drei Runden ausgetragen wurden, war für Hosszu jedoch schon in der ersten Runde in 26,13 Sekunden Schluss. Den Sieg holte sich hier die dänische Sprintqueen Jeanette Ottesen Gray.

Links zum Thema:

 Bild: © Gian Mattia D'Alberto/LaPresse - arena