Medisports Network

(20.05.2014) Dank ihrer sechs Siege beim US Grand Prix Meeting in Charlotte konnte die Ungarin Katinka Hosszu in der Gesamtwertung der Wettkampfserie die Führung übernehmen. Mit nun 57 Punkten setzte sie sich deutlich vor US-Schwimmerin Megan Romano.

Bei den Herren verteidigte Conor Dwyer knapp die Führung vor dem Russen Arkady Vyatchanin. Dieser hatte in Charlotte mit starken Zeiten über die Rückenstrecken glänzen können.

Als Preis für den Gesamtsieg der US Grand Prix Serie winkt den Athleten ein neues Auto. Dieses können jedoch nur US-Amerikanische Athleten gewinnen. Schwimmer wie Hosszu und Vyatchanin müssen sich mit den Preisgeldern zufrieden geben, die sie für ihre Podestplätze bei den einzelnen Grand Prix Meetings erhalten.

Die Gesamtwertung der US Grand Prix Serie 2014:

Damen:

1. Katinka Hosszu - 57 Punkte
2. Megan Romano - 34,5 Punkte
3. Allison Schmitt - 29 Punkte
3. Caitlin Leverenz - 29 Punkte
5. Katie Ledecky - 28 Punkte

Herren:

1. Conor Dwyer - 46 Punkte
2. Arkady Vyatchanin - 42 Punkte
3. Michael McBroom - 33 Punkte
4. Yannick Agnel - 31 Punkte
5. Tyler Clary - 27 Punkte

Titelbild: © Gian Mattia D'Alberto/LaPresse - arena