Medisports Network

(19.05.2014) Auch am letzten Tag des US Grand Prix Meetings in Charlotte (North Carolina) war Ungarns Schwimmstar Katinka Hosszu nicht zu stoppen. Die mehrfache Weltmeisterin fuhr zwei weitere Siege ein.

Über die 200m Lagen (2:10,80) und die 200m Rücken (2:10,12) schwamm sie dem Feld davon. Damit feierte sie am Wochenende bei sieben Starts insgesamt sechs Siege. Auch die 100m Rücken, die 200m Freistil, die 200m Schmetterling sowie die 400m Lagen hatte Hosszu in Charlotte für sich entschieden.

Eine starke Vorstellung lieferte auch der Russe Arkady Vyatchanin ab. Er schwamm über die 200m Rücken in 1:55,33 Minuten auf den fünften Platz der Weltrangliste und verwies dabei Olympiasieger Tyler Clary (1:58,03) auf den zweiten Platz.

Auch die DSV-Schwimmerin Theresa Michalak war gestern beim US Grand Prix im Einsatz. Über die 200m Lagen verpasste sie als Elfte in 2:18,42 Minuten knapp einen Platz im Finale. Zudem schwamm sie die 200m Rücken (84. - 2:28,21).

Die wichtigsten Links zum US Grand Prix Meeting in Charlotte:

Titelbild: © Gian Mattia D'Alberto/LaPresse - arena