Medisports Network

20% sparen mit der neuen Swimfreak-Box! Stylische Schwimmbrille, Schwimmsachen und mehr in einem Paket! Gibt's NUR BIS SONNTAG hier: Swimfreak Box Nr. 15

 

(10.04.2014) Die neue Rückenstarthilfe, welche demnächt auch bei FINA-Weltmeisterschaften eingesetzt werden soll, muss weiter auf ihren ersten großen Praxistest wartet. Der Einsatz beim heute in Eindhoven beginnenden "Swim Cup" wurde kurzfristig abgesagt.

"Während des Trainings am Mittwoch war eine der Fußleisten gebrochen", teilten die Organisatoren des Meetings mit. Nun muss zunächst geprüft werden, was die Ursache dafür war, bevor die Starthilfe bei einem Wettkampf getestet werden kann.

Die Starthilfe besteht aus einer beweglichen Fußleiste, die an der Beckenwand in verschiedenen Stufen unter oder über dem Wasser festgestellt werden kann. Von dieser können die Rückenschwimmer beim Start dann abspringen. Im Rahmen von FINA-Wettkämpfen soll die Vorrichtung erstmals bei der Kurzbahn-WM in Doha (Katar) im Dezember genutzt werden können.

Links zum Thema: