Medisports Network

(08.04.2014) Schock für den einstigen Spitzenschwimmer Ian Thorpe: Der Australier musste wegen einer schweren Infektion ins Krankenhaus eingeliefert werden. Bei einer Operation an der linken Schulter sollen Medienberichten zufolge Bakterien in den Körper des mehrfachen Olympiasiegers geraten sein.

Derzeit wird er auf der Intensivstation eines Krankenhauses in Sydney behandelt. Ihm nahestehende Quellen sprechen davon, dass Thorpe sogar die Funktion seines linken Armes verlieren könnte.

Dem 31-Jährigen scheint derzeit nichts erspart zu bleiben. Zuletzt hatte sich Thorpe wegen Depressionen stationär behandeln lassen müssen. Zuvor hatte ihn die Polizei unter dem Einfluss von Antidepressiva und Schmerzmitteln stehend aufgegriffen.