Medisports Network

(06.12.2013) Nach einem Monat Zwangspause kann US-Star Ryan Lochte seit dieser Woche wieder eingeschränkt im Wasser seine Bahnen ziehen. Der Olympiasieger hatte sich Anfang November nach einer unbeabsichtigten "Fan-Attacke" einen Innenbandriss sowie eine Kreuzbanddehnung zugezogen.

"Ich fühle mich wie ein Kind, das wieder schwimmen lernt", so Lochte nach der ungewohnten Trainingspause. Bis er jedoch wieder voll trainieren kann, wird noch einige Zeit vergehen: Erst im Februar soll Lochte wieder uneingeschränkt seine Bahnen ziehen können.

Lochte war bei einem Besuch in seiner ehemaligen Trainingsheimat Gainesville (Florida) von einem weiblichen Fan erkannt und von dieser etwas übermotiviert angesprungen worden. Dabei gingen beide zu Boden und Lochte schlug mit seinem linken Knie auf der Bordsteinkante auf.

Dadurch muss Lochte auch auf einen Einsatz beim "Duel in the Pool" am 20. und 21. Dezember in Glasgow (Schottland) verzichten. Der 29-Jährige sollte für ein Team aus US-Spitzenschwimmern gegen eine Europa-Auswahl antreten.

Links zum Thema:

Bild: Speedo

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...