Medisports Network

(01.09.2013) Der australische Schwimmverband Swimming Australia hat einen neuen Präsidenten. Mit John Betrand wurde ein ehemaliger Segler an die Spitze der Schwimmer aus Downunder gesetzt.

Der 66-Jährige, der zweimal für Australien an den Olympischen Spielen teilnahm, soll den zuletzt von Skandalen und Schlagzeilen umwirbelten Verband in ruhigere Gewässer lenken. "Diese Ernennung ist ein weiterer positiver Schritt in der Führungsstruktur von Swimming Australia", heißt es in einer Mitteilung des Verbandes.

Bertrand tritt damit die Nachfolge von Barclay Nettlefold an, der den Posten als Präsident des australischen Schwimmverbandes bereits vor den Schwimm-Weltmeisterschaften in Barcelona niedergelegt hatte.