Medisports Network

(29.08.2013) Die Hälfte der Junioren-Weltmeisterschaften 2013 liegt bereits hinter uns. Wir werfen daher einen Blick auf den aktuellen JWM-Medaillenspiegel.

An erste Stelle des Medaillenspiegels der Junioren-WM 2013 rangiert nach drei Wettkampftagen das Team aus Australien. Allein Youngster Mackenzie Horten war an vier der insgesamt sechs Goldmedaillen der Schwimmer aus Downunder beteiligt.

An zweiter Stelle folgen die Schwimmer aus den USA, welche bisher 14 Mal auf dem Podest standen und damit die fleißigsten Medaillensammler der Junioren-WM sind. Die gewohnt starken russischen Nachwuchsschwimmer liegen an dritter Position des Medaillenspiegels.

Der Medaillenspiegel der JWM 2013 nach drei von sechs Wettkampftagen:

  Gold Silber Bronze Ges
Australien 6 1 1 8
USA 5 6 3 14
Russland 3 2 5 10
Litauen 1 3 0 4
Japan 1 0 3 4
Griechenland 1 0 0 1
Hong Kong 1 0 0 1
Großbritannien 0 2 2 4
Tschech. Republik 0 1 1 2
Brasilien 0 1 0 1
Ungarn 0 1 0 1
Ukraine 0 1 0 1
Italien 0 0 2 2
Polen 0 0 1 1
Kanada 0 0 1 1

Die wichtigsten Links zur Junioren-WM 2013 in Dubai: