Medisports Network

(22.08.2013) Während eines Freiwasserschwimmens in Dänemark ist am vergangenen Sonntag eine Teilnehmerin verstorben. Laut der örtlichen Polizei ist die 52-Jährige ertrunken.

Die Tragödie ereignete sich bei einem Rennen über die Distanz von 1400m im Vejle Fjord. Insgesamt 500 Schwimmer hatten an dem Wettkampf teilgenommen. "Dieser Unfall ist eine schreckliche Erfahrung für uns alle und wir werden alles versuchen, um ein klares Bild von dem, was geschehen ist, zu bekommen", erklärte Pia Holmen, die Geschäftsführerin des dänischen Schwimmverbandes.

Erst im Juli dieses Jahres war die britische Schwimmerin Susan Taylor beim Versuch den Ärmelkanal zu durchqueren tödlich verunglückt.