Medisports Network

(08.08.2013) Auch am zweiten Tag des Weltcups in Eindhoven scheint sich die Rekordjagd der Schwimmstars fortzusetzen: In den Vorläufen konnte die Ungarin Katinka Hosszu in 57,73 Sekunden für einen neuen Weltrekord über die 100m Lagen sorgen.

Die 24-Jährige unterbot damit die alte Bestmarke der Niederländerin Hinkelien Schreuder, die diese beim Weltcup in Berlin noch im Hightech-Anzug schwimmend aufgestellt hatte.

Für Hosszu war dies bereits der dritte Weltrekord in Eindhoven. Gestern hatte sie bereits zweimal die Bestmarke über die 200m Lagen knacken können. Damit klingelt bei ihr kräftig die Kasse: Pro Weltrekord gibt es vom Weltverband FINA eine Prämie von 10.000 US-Dollar.

Weitere Weltrekorde fielen gestern durch Chad le Clos (200m Schmetterling) und Ranomi Kromowidjojo (50m Freistil). Zudem gab es einen Europarekord von Fabio Scozzoli (50m Brust) und jeweils neue Deutsche Rekorde von Marco Koch (200m Brust) und Henrdik Feldwehr (50m Brust).

Weitere Links zum Weltcup in Eindhoven: