Medisports Network

(01.07.2013) Drei Wochen vor Beginn der Schwimm-WM 2013 in Barcelona wollen die deutschen Schwimmer noch einmal gegen internationale Top-Konkurrenz ihre Form testen. Ein mit deutschen WM-Teilnehmern und Athleten des Perspektivteams besetztes DSV-Team wird am kommenden Wochenende die Open de France in Vichy als WM-Generalprobe nutzen. Bereits am Dienstag und Mittwoch sind zudem Steffen und Markus Deibler beim Swimming Cup in Mailand im Einsatz.


Ein letztes Mal vor den Schwimm-Weltmeisterschaften in Barcelona testen in dieser Woche zahlreiche DSV-Schwimmer bei zwei internationalen Top-Meetings ihre Form. Ein starkes deutsches Team wird beim Open de France in Vichy am 6. und 7. Juli auf Spitzenschwimmer als aller Welt treffen. Die von Chef-Bundestrainer Henning Lambertz geführte deutsche Mannschaft wird dabei nicht nur aus WM-Teilnehmern bestehen. Auch Athleten des Perpektivteams und der "zweiten Reihe" sind in Frankreich mit dabei.

Der Wettkampf soll so den Schwimmern, die bei den Deutschen Meisterschaften das Ticket für die Schwimm-WM verpasst hatten, einen Saisonabschluss bieten. "Vichy ist mir als Chef-Bundestrainer deshalb so wichtig, weil es mir die Möglichkeit gibt, einen großen Teil unserer besten deutschen Schwimmer zu einem internationalen Topwettkampf zu führen und dort beobachten zu können, auch wenn diese knapp an der Qulifikation zum Topevent gescheitert sind", erklärte Lamberts auf der Website des DSV. Auch Silke Lippok, die verletzungsbedingt auf die DM- und somit WM-Teilnahme verzichtete, ist in Vichy am Start.

Internationale Stars treffen auf DSV-Schwimmer

Dabei warten zahlreiche internationale Spitzenschwimmer auf das DSV-Team. Britta Steffen und Dorothea Brandt treffen so zum Beispiel auf Oranje-Sprinterin Inge Dekker und Olympiasiegerin Camille Muffat. Ein besonders starkes Feld ist in Vichy über die 50 und 100m Freistil der Herren am Start. Hier treffen mit James Magnussen (Australien), Florent Manaudou (Frankreich) und Cesar Cielo (Brasilien) drei der hoch favorisierten Kandidaten auf die WM-Titel aufeinander. Die deutschen Brustspezialisten Marco Koch, Hendrik Feldwehr, Christian vom Lehn und Erik Steinhagen bekommen es u.a. mit dem südafrikanischen Olympiasieger Cameron van der Burgh zu tun.

Links zu den Open de France 2013 in Vichy:

Folgende Athleten werden beim Wettkampf in Vichy teilnehmen:

Frauen: Bitta Steffen, Theresa Michalak, Johanna Friedrich, Julia Willers, Lisa Graf, Franziska Hentke, Vanessa Grimberg, Selina Hocke, Dorothea Brandt, Caroline Ruhnau, Sarah Köhler, Alexandra Wenk, Kathrin Demler und Silke Lippok.

Männer: Philipp Forster, Kevin Wedel, Christian Diener, Tim-Thorben Suck, Erik Steinhagen, Felix Wolf, Maximilian Oswald, Marco Koch, Hendrik Feldwehr, Max Werkmeister, Christian vom Lehn und Jacob Heidtmann

Deibler-Brüder reisen zur WM-Generalprobe nach Italien

Nicht nur in Frankreich testen in dieser Woche Mitglieder des deutschen WM-Teams ihre Form. Die beiden Olympiafinalisten Markus und Steffen Deibler werden beim Swimming Cup im italienischen Mailand am Dienstag und Mittwoche eine WM-Generalprobe einlegen. Neben den Lokalmatadoren Filippo Magnini und Luca Dotto warten hier z.B. auch die Vize-Olympiasieger Evgeny Korotyshkin und sein Landsmann Sergey Fesikov auf die Deibler-Brüder.

Auch Italo-Diva Federica Pellegrini wird in Mailand an den Start gehen. Die 24-Jährige wird erneut über die Rückenstrecken zu sehen sein. Bei der Schwimm-WM will die eigentlich als Freistilexpertin bekannte Weltmeisterin lediglich über die 200m Rücken antreten. Für internationalen Glanz sorgen bei dem Meeting im Mailänder Hafen auch die Dänin Jeanette Ottesen-Gray und der südafrikanische Olympiasieger Cameron van der Burgh, der vor seiner Teilnahme am Meeting in Vichy auch in Italien an den Start gehen wird.

Links zum Swimming Cup in Mailand: