Medisports Network

(01.07.2013) Der US-Schwimmverband hat 50 Schwimmer für die Weltmeisterschaften in Barcelona nominiert. Ein besonders volles Programm wartet dabei auf Missy Franklin und Ryan Lochte, die über sieben bzw. sechs Strecken um die WM-Medaillen kämpfen werden. Neben jeweils 22 Männern und Frauen für die Beckenwettbewerbe wurden sechs Athleten fürs Freiwasser nominiert.


Die USA dürften bei den Beckenwettbewerben der Schwimm-WM 2013 das größte Team an den Start bringen. Bei den am Sonntag zuende gegangenen US-Trials konnten sich 44 Athleten für die Schwimm-WM 2013 in Barcelona qualifizieren. Hinzu gesellen sich sechs Schwimmer, die sich ihre WM-Tickets für die Freiwasserwettbewerbe sichern konnten.

Ein besonders voller Zeitplan dürfte bei der Schwimm-WM 2013 auf Missy Franklin und Ryan Lochte zukommen. Für die beiden Top-Stars im US-Team stehen die meisten WM-Starts auf dem Plan. Franklin konnte sich über die 100m und 200m Freistil sowie Rücken qualifizieren. Hinzu kommen Starts in allen drei US-Staffeln bei der Schwimm-WM. Ryan Lochte will über die 200m Freistil, Rücken und Lagen sowie die 100m Schmetterling antreten. Auch für die 4x100m und 4x200m Freistilstaffeln ist er vorgesehen. Sollte Lochte über die 100m Schmetterling eine starke Leistung abliefern, könnte er sich zudem für einen Start in der 4x100m Lagenstaffel empfehlen.

Ein volles Programm wartet auch auf Teenage-Star Katie Ledecky. Die 16-Jährige wird bei der Schwimm-WM in Barcelona über die 200, 400, 800 und 1500m Freistil an den Start gehen. Hinzu kommt ein Einsatz in der 4x200m Freistilstaffel.

Folgende US-Schwimmer wurden für die WM 2013 in Barcelona nominiert:

Schwimmer Strecke
Ryan Lochte 200m Rü, 200m Fr, 200m Lg, 100m S, 4x100m, 4x200m Fr
Missy Franklin 50/100/200m Rücken, 100/200m Freistil,4x100m/ 4x200m Fr
Katie Ledecky 400, 800, 1500m Freistil
Maya Dirado 200m Schmetterling, 400m Lagen, 4x200m Freistil
Tyler Clary 200m Schmetterling, 200m Rücken, 400m Lagen
Shannon Vreeland 100m/200m Freistil, 4x100m Freistil, 4x200m Freistil
Liz Pelton 100m, 200m Rücken, 4x100m Freistil
Nathan Adrian 50m, 100m Freistil, 4x100m Freistil
Conor Dwyer 200m Freistil, 200m Lagen, 4x200m Freistil
Connor Jaeger 400, 800, 1500m Freistil
Natalie Coughlin 50m Freistil, 4x100m Freistil
Simone Manuel 50m Freistil, 4x100m Freistil
Matt Grevers 50m/100m Rücken, 50m Schmetterling, 4x100m Freistil
Jimmy Feigen 100m Freistil, 4x100m Freistil
Anthony Ervin 50m Freistil, 4x100m Freistil
Ricky Berens 4x100m Freistil, 4x200m Freistil
Cammile Adams 200m Schmetterling
Chloe Sutton 400, 800, 1500m Freistil
Matt McLean 400m Freistil, 4x200m Freistil
Eugene Godsoe 50m, 100m Schmetterling
Breeja Larson 50, 100, 200m Brust
Kevin Cordes 50, 100, 200m Brust
Elizabeth Biesel 200, 400m Lagen
Jessica Hardy 50m, 100m Brust
David Plummer 50m, 100m Rücken
Michael McBroom 800, 1500m Freistil
Jordan Mattern 4x200m Freistil
Chelsea Chenault 4x200m Freistil
Tom Luchsinger 200m Schmetterling
Charlie Houchin 4x200m Freistil
Micah Lawrence 200m Brust
BJ Johnson 200m Brust
Christine Magnuson 50m Schmetterling
Chase Kalisz 400m Lagen
Dana Vollmer 50, 100m Schmetterling
Claire Donahue 100m Schmetterling
Kevin Steel 50m Brust
Rachel Bootsma 50m Rücken
Nic Fink 100m Brust
Caitlin Leverenz 200m Lagen
Michael Klueh 4x200m Freistil
Megan Romano 4x100m Freistil
Karlee Bispo 4x200m Freistil
   
Freiwasser:  
Haley Anderson 5km
Becca Mann 10km, 5km
Christine Jennings 10km, 25km
Eva Fabian 25km
Alex Meyer 10km, 25km
Andrew Gemmell 5km
Sean Ryan

5km, 10km

Titelbild: © Gian Mattia D'Alberto/LaPresse - arena