Medisports Network

(13.06.2013) Auch am zweiten Tag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2013 haben die DSV-Nachwuchsschwimmer im Becken der Berliner Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark eine starke Vorstellung abgeliefert. Allein je zwei neue Altersklassenrekorde stellten Johannes Hintze sowie die Brüder Marek und Hendrik Ulrich auf.


DSV-Nachwuchshoffnung Johannes Hintze drückt schon nach zwei Tagen der diesjährigen DJM in Berlin mehr und mehr seinen Stempel auf. Nach seinen zwei Siegen am gestrigen Tag gab es auch heute zwei Goldmedaillen für den Brandenburger. Zunächst schwamm er über die 200m Freistil zum Sieg und stellte dabei im Jahrgang 1999 in 1:53,64 Minuten einen neuen Altersklassenrekord auf. Er pulverisierte damit die alte Bestmarke, welche noch von EM-Medaillengewinner Robin Backhaus vor fast einem Jahrzehnt aufgestellt wurde, um vier Sekunden.
Später sicherte sich Hintze auch über die 100m Rücken den Titel. Auch hier stellte er in 58,32 Sekunden einen neuen Deutschen Altersklassenrekord auf. Schon am Mittwoch hatte Hintze die 50m Freistil und 100m Schmetterling für sich entschieden.

Ulrich-Brüder gehen auf Rekordjagd

Eine starke Vorstellung lieferten auch das Hallenser Zwillingspaar Marek und Hendrik Ulrich ab. Zunächst holte sich Hendrik über die 200m Freistil die Goldmedaille. Hierbei unterbot er in 1:50,66 Minuten seinen erst bei den offenen Deutschen Meisterschaften in Berlin aufgestellten Altersklassenrekord bei den 16-Jährigen um mehr als eine Sekunde. Später zog auch Marek Ulrich nach und schwamm über die 100m Rücken mit einem Altersklassenrekord von 56,45 Sekunden zum Sieg. Für ihn ist es bereits der zweite Titel der diesjährigen DJM. Gestern hatte er bereits die 50m Freistil für sich entschieden.

Auch Hummel schwimmt mit Altersklassenrekord zum Sieg

Für den fünften Altersklassenrekord am heutigen Tage sorgte Margarethe Hummel. Die Berlinerin schwamm über die 200m Brust im Jahrgang 1997 in 2:29,42 Minuten zum Sieg. Sie knackte damit die zehn Jahre alte Bestmarke der damals ebenfalls für ihren Verein Charlottenburger Damen SV Nixe  startenden Sonja Helbig um 2,8 Zehntel. Auch für Hummel war es bereits die zweite Goldmedaille der DJM. Zum Auftakt hatte sie gestern Gold über die 50m Brust geholt.

Alle Ergebnisse der DJM 2013 in Berlin finden Sie hier.

Die Deutschen Jahrgangsmeister des heutigen DJM-Tages im Überblick:

100m Rücken männlich      
Junioren-Gesamtmeister
Christian Diener
PSV Cottbus 90
00:55,76
 
         
400m Freistil weiblich      
1998
Alina Jungklaus
SV Würzburg 05
04:17,76
 
1997
Leonie Antonia Beck
SV Würzburg 05
04:12,67
 
Junioren
Kathrin Demler
SG Essen
04:15,20
 
         
200m Schmetterling männlich      
1996
Alexander Kunert
SV Gelnhausen 1924
02:02,89
 
1995
Tom Heclau
Aqua Berlin
02:02,48
 
Junioren
Philip Lücker
SG Neuss
01:58,34
 
         
200m Freistil weiblich      
2000
Anja Popp
Potsdamer SV
02:10,75
 
1999
Anabel Ivanov
SSG Saar Max Ritter
02:04,63
 
         
200m Freistil männlich      
1999
Johannes Hintze
SV Wfr. Brandenburg
01:53,64
DJR
1998
Viktor Keller
SC Wiesbaden 1911
01:56,10
 
Junioren
Hendrik Ulrich
SV Halle (Saale)
01:50,66
DJR
         
200m Schmetterling weiblich      
Junioren-Gesamtmeisterin
Lisa Höpink
SG Essen
02:13,55
 
         
200m Lagen männlich      
1996
David Thomasberger
SV Halle (Saale)
02:05,29
 
1995
Poul Zellmann
SC Magdeburg
02:05,04
 
Junioren
Philipp Forster
SC Wiesbaden 1911
02:02,24
 
         
100m Rücken weiblich      
2000
Lia Neubert
SV Halle (Saale)
01:05,99
 
1999
Maxine Wolters
SG Bille Hamburg
01:04,62
 
         
100m Rücken männlich      
1999
Johannes Hintze
SV Wfr. Brandenburg
00:58,32
DJR
1998
Jan Scholtz
PSV Cottbus 90
00:59,22
 
1997
Marek Ulrich
SV Halle (Saale)
00:56,45
DJR
         
100m Freistil weiblich      
Junioren-Gesamtmeisterin
Helen Scholtissek
TSV Hohenbrunn-R.
00:56,41
 
         
200m Brust männlich      
Junioren-Gesamtmeister
Max Pilger
SSF Bonn
02:15,32
 
         
200m Rücken weiblich      
Junioren-Gesamtmeisterin
Sonnele Öztürk
Potsdamer SV
02:13,16
 
         
100m Freistil männlich      
1996
Damian Wierling
SG Essen
00:50,47
 
1995
Lennart Queiss
SSG Bremen/Brhvn
00:51,91
 
Junioren
Tim-Thorben Suck
Potsdamer SV
00:50,26
 
         
200m Brust weiblich      
1998
Marlene Hüther
SSG Saar Max Ritter
02:31,53
 
1997
Margarethe Hummel
Charlottenburger Damen 
02:29,42
DJR
Junioren
Mayra Campos
SwC Berlin
02:31,45
 
         
1500m Freistil männlich      
1996
Marcus Herwig
SC Magdeburg
15:50,04
 
1995
Maximilian Bock
Potsdamer SV
15:51,65