Medisports Network

(03.02.2013) Die Schwimmer des Potsdamer SV haben sowohl bei den Herren als auch bei den Damen den Aufstieg in die 1. DMS-Bundesliga geschafft. Beim Endkampf der 2. Bundesliga behaupteten die Nordligisten ihre Position des Vorkampfes. Auch die Herren der SG EWR Rheinhessen-Mainz und die Damen des SC Magdeburg packten den Sprung in die Erstklassigkeit.


Die Potsdamer Herren um Olympionik Yannick Lebherz sorgten mit 51.458 Punkten für die stärkste Leistung der dreigleisigen 2. Bundesliga. Neben den Brandenburgern hat auch die SG EWR Rheinhessen-Mainz den Aufstieg in die erste Liga gepackt. Die in der 2. Bundesliga Süd startenden Männer holten in Vor- und Endkampf insgesamt 49.635 Punkte.

Die Top Ten der 2. DMS-Bundesliga 2013 bei den Herren:

  Team Liga Punkte
1 1. Potsdamer SV Nord 51.458
2 SG EWR Rheinh. Mainz Süd 49.645
3 SC Magdeburg Nord 48.980
4 SG Dortmund West 47.552
5 Vfl Sindelfingen Süd 46.715
6 SG Bamberg Süd 46.516
7 SG Regio Freiburg Süd 46.368
8 SSG Erlangen Süd 46.184
9 SCW Eschborn Süd 44.553
10 SSG Reutl./Tübingen Süd 44.515

Bei den Damen kommen beide Aufsteiger aus der Nordliga. Die fleißigsten Punktesammler waren die Frauen des SC Magdeburg, die mit 47.470 Zählern fast 2000 Punkte mehr einfuhren als die Mit-Aufsteiger aus Potsdam (45.586 Punkte). Dabei hatten die Potsdammerinnen im Fernduell mit den Schwimmerinnen des Südligisten SC 1911 Wiesbaden das glücklichere Händchen. Nur 189 Punkte trennten die beiden Teams.

Die Top Ten der 2. DMS-Bundesliga 2013 bei den Damen:

  Team Liga Punkte
1 SC Magdeburg Nord 47.470
2 1. Potsdamer SV Nord 45.586
3 SC 1911 Wiesbaden Süd 45.397
4 SSG Erlangen Süd 44.890
5 SG Ruhr West 43.919
6 Wfr. 98 Hannover Nord 43.622
7 Hofheimer SC Süd 43.389
8 SSV Nürnberg Süd 43.360
9 SG Swimteam HedDos Süd 43.226
10 SG EWR Rheinh. Mainz Süd 43.078

.