Teamausstattung leicht gemacht - Die Shop-Spezialisten für euren Schwimmverein --> www.teamfreaks.de 

 

(12.10.2010) Am ersten Tag des Kurzbahn-Weltcups in Peking konnte Steffen Deibler zweimal zu Silber schwimmen. Die 100 Meter Freistil absolvierte er in 47,71 Sekunden und musste sich lediglich um eine hauchdünne Hundertstelsekunde Lyndon Ferns aus Südafrika geschlagen geben. Zum Abschluss des Finalabschnitts schlug der 23-Jährige über die 50 Meter Schmetterling in 23,01 Sekunden knapp drei Zehntel hinter dem Südafrikaner Roland Schoeman an.

 

Über die 50 Meter Freistil schwamm Dorothea Brandt in 24,94 Sekunden auf Platz drei. Jenny Mensing gelang dies in 2:07,49 Minuten über die 200 Rücken. Die 50 Meter beendete sie in 28,70 Sekunden als Sechste. Auch Kerstin Vogel kam über die 100 Meter Brust in 1:09,38 Minuten auf Rang sechs.

In der für die Gesamtwertung wichtigen Rangliste der punktbesten Leistungen führt bei den Frauen die Chinesin Chang Gao mit ihrer Zeit von 26,00 Sekunden über die 50 Meter Rücken, die 966 Punkte wert war. Bei den Männern liegt Naoya Tomita aus Japan mit 893 Zählern vorn, die er für seine 2:05,30 Minuten über die  200 Brust erhielt.

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.