Medisports Network

(22.11.2012) Zum Auftakt der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Wuppertal hat sich Yannick Lebherz über die 400m Lagen das Ticket für die Weltmeisterschaften auf der 25m Bahn gesichert. Bei den Damen verpasste Theresa Michalak die WM-Norm. Die weiteren Titelträger des ersten Tages sind Denise Gruhn (1500m Freistil) und Robert Nüßle (800m Freistil).


Mit Olympiateilnehmer Yannick Lebherz konnte heute der erste Athlet bei den Deutschen Meisterschaften auf der Kurzbahn eine der WM-Normen knacken. Bei seinem Sieg über die 400m Lagen hatte der Potsdamer in 4:05,28 Minuten keine Probleme damit, die geforderte Zeit von 4:08,05 Minuten zu unterbieten. Seinen eigenen Deutschen Rekord verfehlte er dabei nur um zwei Zehntel. Seinen Platz im WM-Team will Lebherz wahrnehmen: "Ich bin schneller als die Norm, also schwimme ich da auch." Der Rest des Feldes hatte mit der Titelvergabe nichts zu tun. Silber holte sich in 4:12,79 Minuten Michel Ziemann. Auf den dritten Platz kam Clemens Kaiser in 4:14,44 Minuten.

Michalak holt Titel aber verpasst WM-Norm

Den ersten Titel der diesjährigen Deutschen Kurzbahnmeisterschaften hatte sich Theresa Michalak gesichert. Dabei verpasste die Hallenserin in 4:38,73 Minuten die Normzeit für die Weltmeisterschaften in Istanbul um nur 1,7 Sekunden. Die Silbermedaille ging an die erst 15-jährige Emily Siebrecht in 4:44,67 Minuten vor Tina Rüger (4:45,35).

Gruhn und Nüßle siegen auf langen Strecken

Denise Gruhn entschied die 1500m Freistil in 16:35,87 Minuten mit deutlichem Vorsprung für sich. Freiwasser-Spezialistin Svenja Zihsler kam in 16:42,16 Minuten auf den zweiten Platz. Bronze ging in 16:43,71 Minuten an Marie Motylski.
Der Erfurter Robert Nüßle schwamm über die 800m Freistil in 7:49,50 Minuten zum Sieg. Poul Zellmann wurde in 7:52,02 Minuten Zweiter vor Marcel Jerzyk (7:52,70).

Die heutigen Medaillengewinner der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften:

400m Lagen (w):
1. Theresa Michalak - SV Halle/Saale - 4:38,73
2. Emily Siebrecht - TSV Hohenbrunn-Riemerling - 4:44,67
3. Tina Rüger - SV Nikar Heidelberg - 4:45,35

400m Lagen (m):
1. Yannick Lebherz - Potsdamer SV - 4:05,28 (WM-Norm geknackt)
2. Michel Ziemann - SG EWR Rheinhessen-Mainz - 4:12,79
3. Clemens Kaiser - Swim-Team Elmshorn - 4:14,44

1500m Freistil (w):
1. Denise Gruhn - SG Dortmund - 16:35,87
2. Svenja Zihsler - SV Würzburg 05 - 16:42,16
3. Marie Motylski - SG HT16 - 16:43,71

800m Freistil (m):
1. Robert Nüßle - Erfurter SSC - 7:49,50
2. Poul Zellmann -SC Magdeburg - 7:52,02
3. Marcel Jerzyk - Waspo 08 Göttingen - 7:52,70